Enterprise Architects – Schlüsselrolle für Digitale Transformation

Kurz vorm Jahreswechsel las ich mit Begeisterung einen Beitrag auf CIO.de „Digitale Transformation – McKinsey-Plädoyer für Enterprise Architects„.

Die richtige Architektur, sowohl im Business als auch in der IT ist aus meiner Sicht der Schlüssel für eine erfolgreiche digitale Transformation. Insbesondere in Enterprise Unternehmen, die mit fachlicher und technischer Komplexität große Herausforderungen zu meistern haben ist eine schlüssige und flexible Architektur unerlässlich.

Die Stärkung der Truppe im Unternehmen, die sich mit diesen Fragen beschäftigt, ist absolut richtig.

Neben der Stärkung der Wahrnehmung und der Ausstattung mit mehr „Durchgriff“ für Enterprise Architects ist aus meiner Sicht auch eine Erweiterung der Aufgabendefinition essentiell.
Wie meistens, so auch im oben erwähnten Beitrag wird die Enterprise Architektenrolle sehr technik-nah / IT-nah definiert und gelebt. Auch wenn, wie in der dem Artikel zugrundeliegenden Studie gefordert wird, die EAs aus dem „Hinterzimmer in der IT“ an eine sichtbare und einflussreiche Position gebracht werden müssen fehlt mir eine Erweiterung des Aufgabenspekturms mehr hin zum „Business Enterprise Architekten“.

Die Herausforderungen in der Digitalen Transformation sind nicht hauptsächlich in der IT oder Technologie zu suchen. Technologie spielt unzweifelhaft eine wichtige Schlüsselrolle, aber ohne eine grundlegende Neuausrichtung der Business Strategie (Zielgruppen, Produkte, Services, Mindset, Unternehmenskultur) wird auch eine gute technologische Unterstützung nur einen bedingten Erfolg in der Digitalen Transformation bringen.

In Kombination von Business EAs und IT EAs entsteht ein schlagkräftiges Team das in der Lage ist die Richtung für eine erfolgreiche Digitale Transformation eines Unternehmens vorzugeben.